Werbung No. 5

“Morgen, Kinder, wird’s was geben, morgen werdet Ihr Euch freu’n….” – nein, leider ist morgen noch nicht Weihnachten. Ein mindestens genauso schöner Tag wird es aber dadurch, dass morgen die Proben für den Projektchor starten! Wer noch nicht im Gospel- oder im Dvorak-Fieber ist, kann sich mit dem Werbespot No. 5 nochmal in Stimmung bringen lassen:

Eigentlich ist die Möglichkeit, sich anzumelden, wirklich schon vorbei. In ganz dringenden Anliegen sei aber zur Kontaktaufnahme via website@bbjt.de geraten – wir werden sehen.

Das BBJT-Motto: Wem fehlt hier was?

Du hast mir gerade noch gefehlt!Man stockt kurz. „Du hast mir gerade noch gefehlt“ – das Motto des BBJT erschließt sich nicht unbedingt auf den ersten Blick. Unter diesem Motto soll man zu einem kirchlichen Jugendtag einladen? In der Umgangssprache wird mit dieser Redewendung doch eher das Gegenteil ausgedrückt: Dass einem eine bestimmte Person in einer Situation jetzt überhaupt nicht passt. Wieso also dieses Motto? Read more

Werbung No. 4

Frühjahrsmüdigkeit? Ende März durchaus legitim. Zum Glück ist bald Samstag, zum Glück beginnen bald die Projektchorproben. Dafür nochmal kurz Werbung!

Wer es vor lauter Lethargie nicht geschafft hat, sich bis jetzt anzumelden, kann sich vertrauensvoll per Mail an website@bbjt.de  wenden.

Werbung trotz Anmeldeschluss

Am Freitag um 17 Uhr haben wir unseren Werbespot No. 3 vergessen…  Damit ist er aber nur verschoben und nicht aufgehoben.
Damit sich eure Vorfreude auf die erste Probe noch erhöhen kann, gibt es in dieser Woche die Radiospots gleich am Montag, Mittwoch und Freitag, um euch die Woche zu versüßen.

Gestern war Anmeldeschluss für die beiden Projektchöre. Wenn du dich nicht angemeldet hast und es jetzt schon bereust, dann schreib’ an website@bbjt.de und wir versuchen, dich noch bis zum Samstag nachzumelden.

 

Bezirksjugendstunden: Wo Dein Schatz ist, da wird auch Dein Herz sein!

Jugendstunde SW NW BRB4Wie ist Dein Glaube für Dich ein Schatz? Wie gehst Du mit ihm um? Eine Pauschalantwort gibt es dafür nicht, aber man kann darüber reden. Beim „World Café“ während der Bezirksjugendstunden am Freitag im Max-Delbrück-Centrum oder am Samstag in der Begegnungsstätte Rungiusstraße konnte reichlich darüber diskutiert werden, wie der Glaube das eigene Leben reicher macht. So lernte man auch neue Gesichter, Sichtweisen anderer und verschiedene Formen der Schätze kennen. Read more